Arzt s Krankenhaus miami viagra Deutschland Geburtenkontrolle-Pille werfen
logotype
image1 image1 image1

Wir befinden uns gerade in einem Selbstfindungsprozess.

Login Form

AGs

Die Arbeit im FemArchiv besteht aus mehreren Bereichen: Archiv, Finanzen, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit und Reflexion.

Je nach Anliegen, zum Bespiel die Organisation einer Veranstaltung, werden die einzelnen dazugehörigen Aufgaben auf die AGs verteilt. Die Arbeitsweise hat sich bewährt. Die Plena, in denen vorher alle Einzelheiten gemeinschaftlich abgesprochen wurde, haben sich nun erheblich verkürzt. Dafür treffen sich alle Frauen*, die sich für die Arbeit in die für sie ansprechenden AG. Ihre Ergebnisse teilen sie dann den anderen Mitarbeiter_innen im Plenum mit, welche dann wiederum Feedback oder Anregungen geben können.

ArchivAG
Die ArchivAG kümmert sich um die Verwaltung der Datenbank (Katalogisieren von Zeitschriften und Büchern, Bücherbestellung) und hat den Buchausleih (Einräumen und Umsortieren von Büchern) im Blick.

FinanzAG
Alle Rechnungen, die durch Veranstaltungen, Buch- und Zeitschriften Bestellungen oder auch Honorargelder entstehen, werden im Asta eingereicht. Die Frauen*, die neben der Arbeit mit Worten auch gerne mit Zahlen arbeiten, finden sich hier zusammen.

VeranstaltungsAG
Oftmals entstehen in den Gesprächen innerhalb und außerhalb der Räumlichkeit des FemArchiv Veranstaltungsideen. Haben Mitarbeiter_innen Lust sich einer der Veranstaltungsideen anzunehmen, dann wird je nach Idee ein Konzept erarbeitet, Veranstaltungsräume, Referent_innen angeschrieben oder Materialien zusammengetragen. Das FemA ist für alle Veranstaltungen offen, sei es ein Filmabend, Bücherflohmarkt, Ausstellungen, Lesekreis oder auch Themenabend.

ÖffentlichkeitsAG
Veranstaltungen und das femArchiv selbst müssen regelmäßig öffentlich gemacht werden. Dazu werden Plakate und Flyer konzipiert und verteilt, die Homepage aktualisiert. Die Möglichkeiten kreativ zu werden, sind hier vielfältig. Da das FemArchiv aber auch im hochschulpolitischen Kontext ist und mit anderen Gruppen befreundet, besteht Öffentlichkeitsarbeit auch in diesem Netzwerk eigene und herangetragene Wünsche zu kommunizieren.

ReflexionsAG
Vor lauter Arbeit und Aufgaben, verliert frau* schnell mal das eigene Wohlbefinden aus den Augen. Die Idee der Reflexionsgruppe ist, dass auf die Grundstimmung im FemA geachtet wird. Die Mitarbeiter_innen, die sich hier zusammenfinden, achten auf Anspannungen und Missstimmungen, die thematisiert werden müssen. Aber auch Ereignisse, die gut Gelungenes sind, kommen hier zur Sprache. Die Reflexionsgruppe gibt Anstoß zum gegenseitigen Feedback, initiiert aber auch gemeinsame Veranstaltungsbesuche oder Fortbildungen, die für die Gruppe spannend wäre.